Ein Benefiz-Turnier 

das begeistert

Großer Spaß im kleinen Format: Das Tipp-Kick-Turnier der AVU macht immer wieder allen viel Freude. Und es bringt tolle Ergebnisse: Über  120 000 Euro wurden in den letzten Jahren erspielt und gingen an die Demenzhilfe im EN-Kreis.
Jetzt war es jetzt beim großen AVU-Familienfest  wieder soweit:
Landrat und Bürgermeister*innen kickten für den Guten Zweck! Und der Erlös - 20.000 Euro - geht in diesem Jahr an die freiwilligen Feuerwehren im EN-Kreis

And the winner is:

„TOR, TOOOOOR!“ , schallte es immer wieder über die große Fläche auf dem AVU-Gelände. Die fünfte Tipp-Kick-Kreismeisterschaft war wieder ein Riesenspaß. Wie vor der Corona-Pause gaben der stellvertretende Landrat Jörg Obereiner und die Bürgermeister*innen der neun Städte alles an dem kleinen Spielfeld – immer im Team mit Feuerwehr-Männern oder -Frauen aus der Region, denn um sie zu unterstützen und ihre Arbeit zu würdigen, fand das Turnier statt!


Glückliche Gewinner: 

Auch, wenn dabei sein alles ist, denn schließlich geht es um den guten Zweck: 
Team Gevelsberg bestehend aus Feuerwehrfrau Jessica Grabowski und Bürgermeister Claus Jacobi gewann in einem torreichen Finale  mit 6:2 gegen das Team Herdecke.

2019: Spiel, Spaß und Spannung:

Ein Film sagt mehr als Worte

Das vierte Tipp-Kick Turnier 2019 für den guten Zweck war ein voller Erfolg!

Und Spaß hat es allemal gemacht. 
Die größten Gewinner des Tipp-Kick-Turniers sind natürlich die Vereine und Organisationen, die sich für Menschen mit Demenz einsetzen. 
 

Weil's so schön war: Noch mehr Bilder

Turniersieger wurde das Team aus Schwelm mit Jan Axel Schwarz und Tim Niklas Grams von der SpVg Linderhausen zusammen mit Dr. med. Ulrich Müschenborn. Der Ärztliche Direktor des Helios Klinikums war kurzfristig für Bürgermeisterin Gabriele Grollmann-Mock eingesprungen, die verhindert war. Im packenden Finale setzte sich das Schwelmer Team gegen das Duo aus Breckerfeld (Julian Bärenfänger, Schwarz-Weiß Breckerfeld und Bürgermeister André Dahlhaus) durch. 

 

 

Je 2.000 Euro für zehn 

Demenzhilfe-Einrichtung
 

Insgesamt 14.250 Euro erspielten die jungen Fußball-Spieler aus insgesamt zehn Vereinen mit den neun Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern und Landrat Olaf Schade für eine Demenzhilfe-Einrichtung in ihrer Stadt. Und AVU-Vorstand Uwe Träris die Summe auf 20.000 Euro auf, so dass jede Einrichtung mit 2.000 Euro bedacht wurde.

Wie übrigens seit 2016 übernahm auch dieses Mal der Tipp-Kick-Verein TKC 1986 Gevelsberg die sportliche Organisation.

AVU Aktiengesellschaft

für Versorgungs-Unternehmen
An der Drehbank 18
58285 Gevelsberg

Kommunizieren Sie mit uns auf:

Hier finden Sie unsere App:

Derzeit keine Abbuchungen von Abschlägen

Seit Anfang Dezember bucht die AVU keine Abschlagszahlungen ab. Wenn Sie also mit Blick auf Ihr Konto einen Zahlbetrag vermissen - wir wissen bereits darüber Bescheid, bitte rufen Sie deswegen nicht an.

Hintergrund: Die technische Umsetzung der Dezember-Soforthilfe, konkret das Herausrechnen und Nicht-Abbuchen des Gasabschlags, ist sehr kompliziert - unsere Experten sind damit noch beschäftigt. Damit niemand ein Nachteil entsteht, haben wir alle Abschlagsabbuchungen ausgesetzt. Sobald wie möglich werden wir die offenen Strom- und andere Abschläge, die nicht zur Dezember-Soforthilfe gehören, abbuchen. Weitere Infos rund um die Dezemberhilfe finden Sie hier.

Danke für Ihr Verständnis.